Der beliebteste Hochzeitsschmuck neben den Ringen

Neben den Trauringen gibt es viele Schmuckstücke, welche Braut und Bräutigam am Tag der Tage tragen können. Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt unzählige Möglichkeiten und eine riesige Auswahl an Schmuckstücken für die Partner, für die Hochzeitslocation, für Tische und Co. Ist weniger mehr? Oder kann es von allem nicht genug sein? Wir haben 100 Hochzeitsexpertinnen und -experten nach den bei Hochzeiten besonders beliebten Schmuckstücken gefragt. Hier die 10 besten Antworten.

Hochzeitsschmuck

Foto: bigstockphoto.com

Blumenschmuck

"Auf einer Gutshaus-Hochzeit möchten viele Bräute kleine Blumengebinde im Haar, Blumenkränze oder einzelne Blüten. Das Strumpfband darf natürlich auch nicht fehlen, auch, wenn es am Abend nicht versteigert wird. Zudem habe ich in der letzten Zeit den Trend bemerkt, dass viele Bräute ihrer Schwiegermutter oder andersherum die Bräutigame ihrer Schwiegermutter ein kleines Geschenk machen, als Dank dafür, den Traumpartner aufgezogen zu haben. So hatte kürzlich eine meiner englischsprachigen Kundinnen ein kleines Kettchen für die Mutter des Bräutigams, auf dem geschrieben stand: "Thank you for raising the man of my dreams." Das fand ich ganz reizend.”
Stephanie Engelmaier von Weddingdreams Rügen

 

“Die Trauringe sind nicht nur Schmuck, sondern vielleicht eher Symbol. Als Hochzeitsschmuck sind florale Elemente, egal ob Blüten im Haar, der Brautstrauß, ein Anstecker für den Bräutigam oder auch Armbänder oder Halsketten aus Blüten, beliebt. Daneben sollte man passend zum Brautkleid Ohrringe, Halsschmuck und gegebenenfalls ein Armband wählen.”
Karin Eidner von Hochzeitsplaner Eidner

Ohrringe & Kette für die Braut, Manschettenknöpfe & elegante Uhr für den Bräutigam

“Oftmals wählen unsere Kunden zarte Ohrstecker, z. B. Perlen. Faustregel: max. 3 Schmuckstücke, je nachdem wie reichlich bestickt das Kleid ist, sollte der Schmuck dezenter ausfallen. Viele Kunden wünschen sich eine Prinzessinnenhochzeit und hier darf das Diadem für die Braut nicht fehlen. Gepflegte Manschettenknöpfe sind das I-Tüpfelchen für das Styling des Bräutigams.”
Nancy Ewert von Event Manufaktur

Manschettenknöpfe

 Foto: wilvorst

Schlichte Ohrringe oder eine Kette – Im Vordergrund stehen hauptsächlich das Kleid und die Ringe. Viele Bräute lassen sich immer öfter Blumen mit in die Frisur flechten, die auch in der Floristik wieder aufgegriffen werden.”

Laura & Anja von b*vents Wedding

Brautschmuck

“Für die Braut ist ein auf das Kleid abgestimmter Schmuck, wie Ohrringe, Kette und ggf. Armband immer sehr stilvoll. Für den Mann hingegen kann ein Eyecatcher, wie eine Uhr, für das gewisse Etwas sorgen.”
Sina Reiner von Stilvolles Event

Erbstücke und Geschenke

"Neben den Ringen trägt die Braut oft noch Ohrringe, eine Kette oder/und ein Armband. Ein Erbstück, wie eine Brosche, sind auch sehr beliebt. Diese wird dann z.B. am Brautstrauß angebracht. Haarschmuck wird auch sehr gerne mit oder anstatt Schleier genommen. Männer tragen oft noch besondere Manschettenknöpfe.”
Julia Heimann von Hochzeitsgefühl

 

Brosche Hochzeitsschmuck

Brautstrauß: zauberhaft floristik, Foto: Anja Butter

“Meiner Erfahrung nach sind neben den Trauringen auch Schmuckstücke für die Familienangehörigen besonders beliebt. Sie werden einerseits zu zeremoniellen Zwecken verwendet, andererseits als Andenken oder als Freundschaftsbeweis verschenkt.
Man heiratet längst nicht mehr selbstverständlich nur zu zweit, andere Familienmitglieder wollen ebenfalls miteinbezogen werden. Dies kann sehr schön über z.B. ein Schmuckgeschenk für die Kinder symbolisiert werden. Ein kleines Armband, das vielleicht sogar mitwächst, oder eine Kette mit bedeutungsvollem, persönlichem Anhänger sind sehr beliebte Möglichkeiten, die Zusammengehörigkeit zu unterstreichen.
Ein Brauch, der in Deutschland immer beliebter wird, sind kleine Geschenke der Braut an ihre Brautjungfern oder die Trauzeuginnen. Dies können zum Beispiel kleine Armbänder oder Anhänger sein, die zum Thema der Hochzeit passen oder auf eine lustige Episode aus der gemeinsamen Vergangenheit Bezug nehmen. Eine meiner Bräute hatte mit ihrer Mädchenclique den Ausdruck „Bei dem kannst Du ankern“ als Synonym für einen tollen Mann geprägt. Zur Hochzeit erschienen dann die Mädels alle mit kleinen Booten als Ohrstecker und schenkten der Braut einen Anker als Kettenanhänger. Das fand ich wirklich witzig und sehr originell.
Mit Brautkleidern im Vintage-Stil der 50er und 60er Jahre erleben zum Glück auch wieder Armbanduhren bei den Bräuten ihr Comeback. Gerne genommen sind Kettenarmbänder und eckige Ziffernblätter, die zur Mode von damals passen. Wer es besonders mondän liebt, trägt seine Armbanduhr in Kombination mit einem passenden Armreif dabei über Satinhandschuhen.”
Kira Nothelfer von Avaia Hochzeiten

Perlen

“Ein beliebter Hochzeitsschmuck sind Perlen, an der Halskette oder als Ohrringe. Sie sind klassisch, passen gut zum Brautkleid und falls man Mamas oder Omas Perlen bekommt, hat man etwas "Geborgtes" und etwas "Altes" in einem.”
Kathrin Kesberg vom Seite an Seite

Perlenschmuck Hochzeit

Foto: bigstockphoto.com

Haar-Accessoires statt Schleier?

“Leider gerät der Schleier bei den Bräuten immer mehr in Vergessenheit da es mittlerweile so zauberhafte Accessoires, gerade auch für die Brautfrisur gibt. Ein Schleier jedoch rundet für mich ein richtiges Brautoutfit erst ab. Für den Mann müssen es auf jeden Fall richtig gute Manschettenknöpfe sein, ein wertiger Gürtel und gute Schuhe!”
Daniela Jost von Agentur Traumhochzeit

Fazit:

In dem Bereich des Schmucks vereinigt sich gekonnt Tradition und Innovation. Einige Bräute wählen ein Erbstück, andere lassen sich von heutigen Trends inspirieren. Der Schmuck sollte vor allem mit dem Gesamtoutfit und dem Paar im Einklang gebracht werden. Ob nun schlicht, trendy oder ausgefallen, der derzeitige Trend sind florale Elemente, wie das Tragen eines Blumengebindes im Haar. Auch die klassischen Perlen und das Strumpfband werden nach wie vor geliebt.

Autor: Christian Schmidt

Dienstleister für Hochzeitsschmuck