Die strahlende Braut: Tipps zur Beautypflege vor der Hochzeit

Für eine schöne Haut und einen strahlenden Teint gibt es fünf "Zutaten": Die eigenen Gene, die richtige Pflege, ausreichend Sport, eine gesunde Ernährung und viel Entspannung. Bräute sollten ausreichend Zeit einplanen, um mit den Beautyvorbereitungen zu starten.

Profi-Treatments & Beauty-Routine

Rund einen Monat vor der Hochzeit empfiehlt sich ein Besuch im Kosmetikstudio für eine gründliche Reinigung und ein spezielles Treatment. Ganz wichtig: Ein professionelles Peeling oder Mikrodermabrasion sollte man einige Wochen vor der Hochzeit machen, damit eventuelle Unverträglichkeiten bis zum großen Tag abklingen können. Für die Beautypflege zu Hause empfehlen sich sanfte Produkte, die für den Hauttyp geeignet sind. Hier kann die Kosmetikerin beraten und helfen. Peelings und Masken sollten regelmäßig angewandt werden, aber nicht täglich. Für die tägliche Pflege sind die gründliche Reinigung und eine intensive Feuchtigkeitspflege wichtig. Eine große Auswahl an Pflegeprodukten findet man auch online bei der Shop Apotheke. Neue Produkte sollten allerdings ausreichend im Vorfeld ausprobiert werden. Im Idealfall benutzt man bereits Produkte, die dem eigenen Hauttyp und den Hautbedürfnissen entsprechen.

Für sonnengebräunte Haut eignet sich am besten ein sanfter Selbstbräuner, der mit jedem Tag die Haut stärker bräunt, oder ein professionelles Airbrush-Spray. Ein ungeschütztes Sonnenbad sollte man vermeiden, andernfalls riskiert man einen Sonnenbrand zur Hochzeit. Formen und Färben von Wimpern und Augenbrauen kann einige Wochen vor der Hochzeit der Profi übernehmen, dann muss man sie am großen Tag nur noch kurz ausbessern.

Pflege für gesund aussehendes Haar

Ein ähnliches Programm sollte man mindestens einen Monat vor der Hochzeit für die Haarpflege starten. Ist der Brautfriseur bereits gefunden, kann er bei der Auswahl der passenden Haarpflegeprodukte für Zuhause helfen. Alternativ kann man sich auch eine Schönheitsbehandlung beim Friseur gönnen. Ein guter Tipp: Einen Tag vor der Hochzeit keine reichhaltigen Kuren anwenden, damit die Haare nicht zu schwer werden, und die Haare am Abend vor dem Hochzeitstag waschen. Dann lassen sie sich besser stylen.

Ernährung und Sport

Speziell vor der Hochzeit lohnt es sich, auf viel Obst und Gemüse sowie ausreichend Bewegung zu setzen. Schließlich können sich Zucker, Alkohol, Koffein und Fast Food auf das Hautbild auswirken - und nicht zuletzt auf die Figur. Tipp: Öfter zu Lebensmitteln mit vielen Vitaminen und Antioxidantien greifen. Das schützt und stärkt die Haut und den Organismus. Zusätzlich sollten Bräute ausreichend Wasser oder Kräutertees trinken. Das lässt die Haut vital und prall erscheinen.

Sport ist für viele Bräute ein absolutes Muss, um sich auf ihren Hochzeitstag vorzubereiten. Sie wollen fit und definierter aussehen. Vor allem Krafttraining formt die Muskeln an Oberarmen und Beinen. Gleichzeitig hilft Sport durch die Ausschüttung von Endorphinen vorhochzeitlichen Stress abzubauen - und das wiederum wirkt sich auf die Schönheit aus.

Wellness & Schönheitsschlaf

Ob ein Schaumbad, ein Tag im Spa oder entspannende Meditations- und Yoga-Übungen: Ist man erholt, strahlt man von innen und außen! Schlaf und Erholung dürfen kurz vor der Hochzeit nicht zu kurz kommen. Guter Schlaf sorgt für eine gesunde Haut und einen erholten Teint. Wer nachts nicht ausreichend Schlaf bekommt, sollte sich tagsüber eine Stunde Ruhe gönnen oder am Wochenende einfach mal die Seele baumeln lassen.