Trauringe selber schmieden

Das gemeinsame Schmieden der Trauringe ist ein ganz besonderes Erlebnis für Brautpaare. Die Zusammenarbeit mit Ihrem Partner bringt mit den Trauringen ein Gemeinschaftsprojekt  hervor, dass als Symbol für Verbundenheit im ursprünglichen Sinne gilt.

Ideen und Vorschläge gesucht – Trauringe mit eigener Sprache entwickeln

Wenn Sie eigene Trauringe schmieden wollen, können Sie mit Hilfe eines Schmuckdesigners ihre Vorstellungen verwirklichen. Allem voran steht ein ausführliches Gespräch. Hier werden Besonderheiten herausgearbeitet, die gerade Sie als Paar ausmachen.
Das kann sich sogar optisch auf die Trauringe auswirken. Die Geschichte des Kennenlernens, Ereignisse und Eigenarten der Partner dienen als Aufhänger für die Gestaltung.
Daraus entsteht zunächst eine individuelle Entwurfszeichnung. Die Begleitung der Modellanfertigung durch den Designer bis zur endgültigen Fertigstellung machen die  Trauringe komplett.
Voraussetzungen sind ein gewisses Maß an Kreativität und Einfühlungsvermögen sowie handwerkliches Geschick der „Schmuckdesigner auf Zeit“.

Schmieden, hämmern, feilen, polieren – Trauringe aus eigener Hand

Das Schmieden der eigenen Trauringe erfordert keine übermenschlichen Kräfte, wie manche Braut vielleicht befürchtet. Es gibt Werkzeug für verschiedenste Voraussetzungen – kleine Hämmerchen und schwerere Exemplare für den Bräutigam. Sie erhalten eine ausführliche Einweisung und üben an den Rohlingen der Trauringe bis Sie sicher sind. Vom Goldschmied bekommen Sie dabei die Unterstützung, die Sie wollen. Je nach Anbieter werden die Rohlinge von Ihnen selbst oder in Ihrem Beisein vom Goldschmied zu Trauringen weiterverarbeitet.

Erinnerungen schaffen – Trauringe schmieden als Motiv für Ihre Hochzeit

Wenn sich der Bräutigam vor Aufregung auf die Zunge beißt oder die Braut erwartungsvoll auf die Trauringe blickt, sind Ihnen die schönsten Schnappschüsse sicher. Deshalb wäre es schade, diese symbolträchtige Zusammenarbeit unbebildert verstreichen zu lassen.
Neugier, Anstrengung und Freude sind bei Braut und Bräutigam mit Sicherheit zu erkennen, wenn es um die Herstellung „ihrer“ Trauringe geht. Wenn sich nach getaner Arbeit die Gesichter voller Zufriedenheit in ein Strahlen verwandeln, muss man das einfach festhalten. Vielleicht dokumentiert der Goldschmied das Schmieden der Trauringe als Andenken oder das Brautpaar fotografiert abwechselnd selbst.
Später können diese Fotos auf Einladungen und Dankesschreiben als wirklich originelle Motive verwendet werden.