Wir heiraten! Wer soll nun das Ganze bezahlen?

Eine Hochzeit ist ein besonderes Ereignis und für viele Brautpaare der schönste Tag im Leben. Viele Dinge müssen beachtet werden, denn schließlich soll alles perfekt sein. Doch zu einer Hochzeit gehört nicht nur der Gang zum Traualtar, sondern es müssen auch noch andere Dinge beachtet werden. Besonders die Vorbereitungen im Vorfeld dieses großen Ereignisses sind aufwendig und können kostenintensiv sein. Schnell kommt der Gedanke auf, einen Kredit für die Hochzeit zu beantragen, weil das Geld hinten und vorne nicht reicht. Kredit gibt es nicht nur von Banken, sondern auch von Privat.

Was alles in die Kreditsumme mit einberechnet werden sollte

Wer ein Darlehen für die Hochzeit aufnehmen möchte, der sollte sich einen Budgetplan erstellen, damit die Kreditsumme auch tatsächlich ausreicht. Mit der Hochzeit allein ist es nämlich nicht getan. Es müssen Einladungen verschickt werden. Zu einer anständigen Hochzeit gehört auch ein Polterabend, der finanziert sein will. Auch das Standesamt und der Notar verlangen Gebühren. Hinzu kommen die Kosten für das Brautkleid und für den Anzug des Bräutigams. Die eigentliche Hochzeitsfeier kostet viel Geld und die Kosten für die Flitterwochen sollten auch vernünftigerweise mit einbezogen werden. Diese Kosten gehören alle in den Budgetplan, damit hinterher nicht das böse Erwachen kommt, wenn das Geld dann doch nicht reicht.

Ein Kredit ist oftmals der letzte Rettungsanker

Wer nicht über die entsprechenden finanziellen Mittel verfügt, dem bleibt nichts anderes übrig, als für dieses einmalige Ereignis einen Kredit zu beantragen. Bei praktisch jeder Bank kann die Finanzierung der Hochzeit beantragt werden. Doch es ist leichtsinnig, gleich nach dem erstbesten Angebot einer Bank zu greifen. Oftmals ist es so, dass andere Geldinstitute bessere Konditionen bieten. Interessant sind auch die Marktplätze, bei denen private Geldanleger Kredite vergeben. Gerne wird der Kreditwunsch für ein solches Ereignis zum Anlass genommen, einen Kredit zu bewilligen. Ein Vergleich mit den Banken bringt schnell Klarheit, wer die besten Konditionen bietet. Sonst kann man bei Anbietern wie Smava oder Auxmoney einen Kredit von Privatanlegern bekommen. Eine Hochzeit ist schon teuer genug, da muss man nicht an anderer Stelle unnötiges Geld verschwenden.

Mit einer guten Vorbereitung kann nichts schiefgehen und man ist auf alles vorbereitet. Wäre ja Schade, wenn ausgerechnet zur Hochzeit aufgrund schlechter Planung das Geld nicht reichen würde. Schließlich denkt man an diesen Tag immer wieder gerne zurück.